Seitenanfang

Seiteninhalt

Wissen, was die Zukunft bringt!

Als Spezialist für den öffentlichen Dienst bieten wir Ihnen einen besonderen Service: Den Vorsorge-Check.

Berechnen Sie die Näherungswerte für Ihren bereits erworbenen Anspruch auf Ruhegehalt und Ihre Versorgung im Falle einer Dienst- bzw. Berufsunfähigkeit. Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Gespräch über die Möglichkeiten, um Ihre Versorgung an Ihren persönlichen Bedarf anzugleichen.

Beamte
Bitte geben Sie Ihre Daten in der vorgegebenen Reihenfolge ein (1-6).
1. Geburtsdatum 2. Bundesland
   
3. Besoldungsordnung
Hinweis
Bitte wählen Sie Ihre aktuelle Besoldungsordnung.
4. Besoldungsgruppe
Hinweis
Bitte wählen Sie Ihre aktuelle Besoldungsgruppe.
5. Dienstaltersstufe/Erfahrungsstufe
Hinweis
Bitte wählen Sie Ihre aktuelle Dienstaltersstufe/Erfahrungsstufe.
6. Anzahl der Kinder (mit Kindergeldanspruch)

Angaben zur Berechnung der ruhegehaltfähigen Dienstzeit

Eintritt in den öffentlichen Dienst
   

 

Bitte beachten Sie die Erläuterungen und Haftungsausschlüsse .


Arbeitnehmer des Öffentlichen Dienstes
 
Bundesland Geburtsdatum
   
  Eintritt in den Öffentlichen Dienst
     

Erreichte Versorgungspunkte

Aktueller Stand VBL/ZVK Anwartschaft in Versorgungspunkten Jahr

Angaben zu Einkommen und Rente

Jahreseinkommen (Brutto)  
2014 Regelaltersrente (Monatswert)
2015 Rente wegen voller Erwerbsminderung *
2016 * aus der gesetzlichen Rentenversicherung lt. Renteninformation
2017
Für das laufende Kalenderjahr ist das voraussichtliche Jahreseinkommen einzutragen

Bitte beachten Sie die Erläuterungen und Haftungsausschlüsse .


Erläuterungen

Hinweise für Beamte

Die Berechnung kann unter folgenden Voraussetzungen vorgenommen werden:
Sie sind verheiratet und befinden sich in der Besoldungsordnung "A" (A03-A16), ihr Ehegatte ist nicht im öffentlichen Dienst beschäftigt und Sie befinden sich in einer Vollzeitbeschäftigung. Ist Ihr Ehegatte im öffentlichen Dienst, wird der Familienzuschlag nur einmal gewährt. Bei der Berechnung des Ruhegehalts bei Dienstunfähigkeit werden 10,8% lebenslang abgezogen (3,6% pro Jahr, für max. 3 Jahre vorzeitiger Dienstunfähigkeit).
Die Berechnungen erfolgen nach den geltenden Vorschriften, jedoch trotz größtmöglicher Sorgfalt ohne Garantie für die Richtigkeit.

Hinweise für Arbeitnehmer

Die Berechnungen erfolgen nach den geltenden Vorschriften und den vom Anwender eingegebenen Vorgaben, jedoch trotz größtmöglicher Sorgfalt ohne Garantie für die Richtigkeit.
Volle Erwerbsminderungsrente wird bei einem Restleistungsvermögen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt von unter drei Stunden pro Tag gezahlt.
Halbe Erwerbsminderungsrente wird bei einem Restleistungsvermögen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zwischen drei und sechs Stunden pro Tag gezahlt.

Bezirksdirektion

Manthey,Schiel & Birkner oHG

Öffnungszeiten

DBV Betreuer Modus schließen
Wenn Sie die DBV Homepage ohne Kontaktangaben Ihres Betreuers sehen möchten, klicken Sie auf diesen Link
Nicht im Öffentlichen Dienst? Unter www.AXA.de hilft man Ihnen mit attraktiven Angeboten weiter.  Mehr
Ihre Suche
neu suchen
Erweiterte Suche Es wurden <#> Treffer gefunden
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
%{linkname} %{desc}
Relevanz
%{score}%