Seitenanfang

Seiteninhalt

Starter-BU

Für Studenten, Auszubildende und junge Tarifbeschäftigte im Öffentlichen Dienst

  • Sichere und leistungsstarke Berufsunfähigkeitsrente von Anfang an
  • Besonders hohe Flexibilität nach Vertragsabschluss
Übersicht

Warum ist eine Starter-BU sinnvoll?

Sicherheit für den Fall einer Berufsunfähigkeit

Zur Erfüllung Ihrer Wünsche können Sie auf Ihr Einkommen nicht verzichten. Deshalb ist es wichtig, für den Fall der Berufsunfähigkeit vorzusorgen. Besonders in den ersten Jahren reichen die Leistungen vom Staat nicht auf.  Denn Anspruch auf eine staatliche Erwerbsminderungsrente hat nur, wer in den letzten drei Jahren vor der Erwerbsminderung ununterbrochen gearbeitet und insgesamt fünf Jahre lang Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt hat – es sei denn, die Ursache für die Erwerbsminderung ist ein Arbeitsunfall. Damit Sie sich auf Ihre Karriere konzentrieren können, kümmert sich DBV mit der Starter-BU um Ihre finanzielle Sicherheit!

  • Sehr günstiger Einstiegsbeitrag für Studenten, Auszubildende und junge Tarifbeschäftigte im Öffentlichen Dienst
  • Erstklassige Bedingungen
  • Im Leistungsfall – also dann, wenn es darauf ankommt – kann die Leistungsbearbeitung  durch die VBL / ZVK Klausel deutlich beschleunigt werden
  • Die Allgemeine Dienstunfähigkeitsklausel ist ohne Mehrpreis enthalten. Das ist wichtig, wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt Beamter werden möchten. Das bieten nur wenige Versicherer.
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Für Studenten während Auslandssemestern oder bei beruflichen bedingten Auslandsaufenthalten.
  • Sonderkonditionen für Gewerkschaftsmitglieder. Fragen Sie Ihren Berater.
  • Weiterspargarantie für die Altersvorsorge: Bei einer Starter-BU in Verbindung mit einer Relax Rente übernehmen wir im Falle der Berufsunfähigkeit sofort den vollen Beitrag zu Ihrer Relax Rente, so als wäre dieser nie abgesenkt gewesen und erhöhen diesen sogar jährlich um bis zu 10 %. Dadurch endet die Zahlung der Rente nicht mit 67, sondern Sie erhalten eine lebenslange Rente.

Produktinformationen zur Starter-BU

Zugeschnitten auf Ihre Lebenssituation und passend zu Ihren Wünschen bietet DBV mit der Starter-BU individuelle Lösungen für Ihre Absicherung.

Starter-BU mit Relax Rente
Die Starter-BU mit Relax Rente bietet Ihnen nicht nur eine ausgezeichnete Berufsunfähigkeitsabsicherung zu einem sehr günstigen Anfangsbeitrag. Durch Kombination mit unserer Relax Rente legen Sie zudem einen Grundstein für Ihre Altersvorsorge. Das Besondere: Auf Wunsch können auch Studenten und Auszubildende für die ersten fünf Jahre eine erhöhte Berufsunfähigkeitsrente von bis zu 1.500 € vereinbaren. Junge Tarifbeschäftigte im Öffentlichen ab Entgeltgruppe 9 sogar bis zu 1.800 €. Weiteres Highlight: Sollten Sie berufsunfähig werden, übernimmt DBV den Relax Renten-Beitrag für die gesamte Laufzeit des Vertrages. Diese Beitragsbefreiung gilt dabei immer für den Zielbeitrag. So haben Sie die Sicherheit, dass Ihre Rentenlücke auch im Alter nicht zu groß wird.

Starter-BU pur
Mit der Starter-BU „pur“ von DBV entscheiden Sie sich für eine ausgezeichnete Berufsunfähigkeitsabsicherung zu einem sehr günstigen Anfangsbeitrag. Dabei genießen Sie einen durchgehenden Schutz in Form einer Berufsunfähigkeitsrente von bis zu 1.000 Euro monatlich, wobei die Rente im Rahmen von genau auf Ihren persönlichen privaten und beruflichen Bedarf zugeschnitten  Erhöhungsoptionen ohne erneute Gesundheitsprüfung angepasst werden kann.

Info Relax Rente Comfort

Start up your life

Was erwartest Du zum Berufseintritt? Wie und wo möchtest Du arbeiten, wieviel Gehalt verdienen? Finde heraus, was alles möglich sein könnte und was vielleicht in Zukunft Wirklichkeit sein wird.

Info Relax Rente Comfort

Broschüre Starter-BU mit Relax Rente

Laden Sie sich hier die Broschüre zur Starter-BU mit Relax Rente herunter.

Zusatzinfos

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen

Das Berufsunfähigkeitsrisiko steigt zwar mit den Jahren, aber die Statistiken sprechen eine klare Sprache: Bereits jeder neunte Betroffene ist unter 40 und von den heute 20- Jährigen wird fast jeder Zweite bis zum Rentenbeginn mit 65 Jahren berufsunfähig!

Eine Erwerbsminderungsrente ist oftmals zu niedrig

Versicherte, die nach dem 01.01.1961 geboren sind, haben keinen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsschutz. Sie erhalten höchstens eine niedrige gesetzliche Erwerbsminderungsrente und können auf jeden anderen Beruf – unabhängig von ihrer Ausbildung und der Lage am Arbeitsmarkt –verwiesen werden. Hinzu kommt: Anspruch auf eine staatliche Erwerbsminderungsrente hat grundsätzlich nur, wer in den letzten drei Jahren vor der Erwerbsminderung ununterbrochen gearbeitet und insgesamt fünf Jahre lang Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt hat – es sei denn, die Ursache für die Erwerbsminderung ist ein Arbeitsunfall. Diese Regelungen gelten analog für die Zusatzversorgung von Tarifbeschäftigten im Öffentlichen Dienst aus VBL oder ZVK.

Die volle Erwerbsminderungsrente liegt zwischen 30 % bis 36 % des letzten Bruttoeinkommens und reicht damit bei weitem nicht aus. Versorgungslücken sind vorprogrammiert. Die Entscheidung, ob Sie die volle, die halbe oder keine gesetzliche Erwerbsminderungsrente (EM-Rente) erhalten, hängt davon ab, wie viele Stunden am Tag Sie noch arbeiten können. Bei Feststellung der Ansprüche zählt nicht, ob Sie tatsächlich arbeiten, sondern nur, ob Sie arbeiten könnten – Ausbildung, Qualifikation und bisherige Tätigkeit spielen keine Rolle.


Nicht im Öffentlichen Dienst? Unter www.AXA.de helfen wir Ihnen mit attraktiven Angeboten weiter.  Mehr
Ihre Suche
neu suchen
Erweiterte Suche Es wurden <#> Treffer gefunden
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
%{linkname} %{desc}
Relevanz
%{score}%